Reisekosten: Kilometergeld muss nicht angepasst werden

recht_streitBei der Finanzverwaltung gehen Einsprüche ein, in denen beantragt wird, den pauschalen Kilometersatz für die Nutzung des eigenen PKWs für Auswärtstätigkeiten
mit 0,35 € pro km als Werbungskosten zu berücksichtigen. Hintergrund: Die Finanzverwaltung darf den Steuerzahlern Pauschalen zur Beweiserleichterung bieten, damit diese dann die Höhe der Werbungskosten insoweit nicht darlegen und nachweisen müssen.

Weiterlesen

Wertpapiere: Keine Haftung der Bank bei vertretbarer „Tauschempfehlung“

SchockRät eine Bank einem Kunden zur Umschichtung von Wertpapieren innerhalb eines Depots, so muss die hiermit verbundene Verkaufs- und Kaufempfehlung in Bezug auf das Anlageobjekt unter Berücksichtigung der objektiven Gegebenheiten aus nachträglicher Sicht jeweils lediglich vertretbar sein.

Das Risiko, dass sich eine Anlageentscheidung im Nachhinein als falsch erweist, trägt der Anleger. Weiterlesen

ELStAM: Finanzverwaltung empfiehlt Arbeitgebern baldigen Einstieg

AktenstapelAus Sicht der Finanzverwaltung ist das zum 01.01.2013 gestartete ELStAM-Verfahren bislang ein Erfolg, meldet die Oberfinanzdirektion (OFD) Niedersachsen.

Im ersten Halbjahr 2013 seien über eine Million Arbeitgeber in das elektronische Verfahren eingestiegen. Damit werde bereits jetzt der Lohnsteuerabzug für mehr als 20 Millionen Arbeitnehmer elektronisch und damit papierlos durchgeführt.

Weiterlesen